Schlagwort-Archiv: Techno

24.05.2013 | Brain Theater

Brain Theater schlägt zurück!

Nach Highlights wie Wankelmut, Dirty Doering oder David Dorad hat das Team rund um Brain the Horse diesmal die aktuellen Sisyphos Hypekids von SOMMERSONNENWENDE (Schwerelos Berlin) eingeladen. Außerdem mit dabei sind DENIZ BILGIC (Lost In Time/CAPADI records), JOHANNES TUTSI (Mnml – WG / Brain Theater) und natürlich FAIT du PRINCE (Brain Theater). Kann eigentlich nichts schief gehen!

SOMMERSONNENWENDE (Schwerelos Berlin)


Ihr verspielter und deeper Berliner Sound hat ihnen nach ihrem ersten Gig im Sisyphos eine beeindruckende Gig-liste beschert. Seit 2011 haben die zwei jungen Schwerelos-Berlin-Newcomer in so ziemlich jedem namenhaften Club der Republik gespielt. Auf ihrer Clubwanderung hat das Brain Theater warme Betten bereitgestellt im Tausch gegen nasty Bass und looney Tunes!

DENIZ BILGIC (lost in time / CAPADI records)


Geboren und aufgewachsen in Karlsruhe, macht sich der Sohn italo-türkischer Immigranten schnell einen Namen in der Localszene der elektronischen Musik. Nach Auftritten in allen wichtigen Clubs der Region kommen erste Auslandsgigs in Thailand (2010) und Italien.
Durch die wöchentliche Residency auf CAPADI REBELS Party’s auf Ibiza kann er schnell in der internationale Szene Fuss fassen und Aufritte in zahlreichen wichtigen Clubs der Insel wie Space, Privilege und Sankeys Ibiza lassen nicht lange auf sich warten. Seine solide und ruhige Art beim Spielen, die Menge zum Tanzen zu bringen machen seinen treibenden Stil einzigartig interessant und wecken die Aufmerksamkeit und Lust vieler in Zukunft noch mehr von Deniz Bilgic zu sehn und vor allem zu hören.

JOHANNES TUTSI (Mnml – WG / Brain Theater)


Seine ersten Erfahrung mit Musik machte der gebürtige Karlsruher DJ und Produzent Johannes Tutsi durch eine klassische Schlagzeugausbildung. In dieser Zeit entdeckte er zunächst seine Liebe zu den Genres Punk Rock und Alternative. Später beeinflussten insbesondere Independent Bands wie Tocotronic, Interpol oder Death Cab for Cutie seinen Musikgeschmack. Während Indie Musik zunehmend elektronisch wurde, faszinierten Johannes Tutsi Bands wie “The Portal Service”, “Hot Chip” und “The Faint”.

Von hier waren es anschließend nur wenige Schritte bis er seine Liebe zu Genres wie Minimal, Deep sowie Tech House entdeckte. Insbesondere Künstler wie “Dominik Eulberg”, “Gui Boratto” und “Apparat” inspirierten ihn tiefere Einblicke in die Materie elektronischer Musik gewinnen zu wollen. Er begann seine eigene Musik zu produzieren und aufzulegen. Seine ersten Erfahrungen vor Publikum erlangte er auf Studentenpartys in Marburg, wo er Politik studierte. Nach einiger Zeit und Übung wurde er Resident DJ bei einer der größten Partyreihen Nordhessens – der “Secret Garden”. Inzwischen hat der 25 Jährige Producer und Dj eine weitere Residency in Marburg inne und spielte auf Partys mit Acts wie “Dapayk”, “Marek Hemmann” und “Daniel Steinberg”

Seit 2011 ist er beim Label “mnml-wg” unter Vertrag. Ab Mitte 2013 released Johannes Tutsi außerdem auf “Brain Theater”.

FAIT du PRINCE (Brain Theater)


Schon immer teilen Julian Wright und Jan Beric ihre Leidenschaft für sequenzerbasierte Produktionen und elektronische Musik. Nach vielen Jahren der Selbstverwirklichung als Jazzpianisten und Keyboarder schien es 2006 an der Zeit, die analoge Welt um die digitale zu ergänzen. Diverse Jazz-, Hip Hop- und Drum-n-Bass-Projekte formten ihr Verlangen die 4-to-the-floor Welt zu erkunden.

Nach anfänglichen House und Downtempo-Projekten fanden sich die zunächst als Duo gestarteten Produzenten immer weiter im maschinelleren Techno- und Minimal-Genre wieder. Nachdem sie sich auf dem Karlsruher Indielabel Reposit Rec. mit Live-Auftritten, Outdoor-Raves und mehreren eigenen Veranstaltungsreihen einen Namen in der Karlsruher Szene gemacht hatten, fand 2011 die Live- und Studioproduktion eine radikale Wende. Hatten sie sich zuvor von der vertrauten Szene inspirieren lassen, suchten die Musiker nun neue Wege, um ihrer besonderen Kreativität Ausdruck zu verleihen.

Nach intensiver Studiozeit starten die Produzenten jetzt ihr neuestes Projekt „Fait du Prince“. In Bass getränkte Beats an facettenreichem Sound bereichern das elektronische Genre um ein weiteres talentiertes Duo.
Mit der Debut-Single „Irrlicht“ und der gleichnamigen EP (Release 2013 auf dem Hamburger Label rennbahn-records.de) beginnt ihre melodische Reise durch weite Soundlanschaften auf dem Weg ins Unbekannte.

Bericht über die Techno Tanzform Melbourne Shuffle (Video)

ojemine. die hosen. die typen. was ist da looos???

ExtraHertz Bericht über die Techno Tanzform Melbourne Shuffle from Kavantgarde on Vimeo.

Name: Melbourne Shuffle
Myspace: melbourneshuffleoldskool.blogspot.com
Hometown: Melbourne (Australia)
Style: Techno Tanz >>>