A$AP Ferg – „Always Strive And Prosper“ Albumrelease

Knapp drei Jahre nach seinem Debüt-Album „Trap Lord“, das die Top-Ten der US-Billboard-Charts erreichte, veröffentlicht der New Yorker Rapper A$AP Ferg am 22. April sein zweites Album „Always Strive And Prosper“. Neben der Single „New Level” feat. Future enthält der Longplayer: „Let It Bang” feat. ScHoolboy Q, „World Is Mine“ feat. Big Sean und “Hungry Ham” feat. Skrillex und Crystal Caines.

Hier gibt’s schon mal einen kleinen Vorgeschmack:

Thematisch führt A$AP Ferg den Hörer von seinem Heimatstadtteil Harlem nach „Hungry Ham” (Hamilton Heights) bis hin zu seiner Zeit, als er bei Ben & Jerry’s jobbte.

„Dieses Album ist mit Abstand die beste Arbeit, die ich bis dato abgeliefert habe”, erklärt A$AP Ferg und führt weiter aus: „Es zeigt meine Vielseitigkeit und die Musik, die ich liebe. Die Zielvorgabe für die Platte war es, meinen Fans einen tieferen Einblick in mein Leben zu gewähren, sie meine Ursprünge kennen lernen zu lassen, meine Familie und jene Hindernisse, die ich als Heranwachsender überwinden musste. Doch was noch viel wichtiger ist: Ich möchte die Menschen ermutigen, sich stets anzustrengen und zu gedeihen. Denn wenn es ein Kid aus Harlem kann, dann können sie es auch.“

10171839_643900355658037_6382803617596436651_n

Tracklist des neuen Albums:

1. “Rebirth”
2. “Hungry Ham” feat. Skrillex and Crystal Caines
3. “Strive” feat. Missy Elliott
4. “Meet My Crazy Uncle” (Skit)
5. “Psycho”
6. “Let It Bang” feat. ScHoolboy Q
7. “New Level” feat. Future
8. “Yammy Gang” feat. A$AP Mob and Tatianna Paulino
9. “Swipe Life” feat. Rick Ross
10. “Uzi Gang” feat. Lil Uzi Vert and Marty Baller
11. “Beautiful People” feat. Chuck D and Mama Ferg
12. “Damn Not Again” (Skit)
13. “Let You Go”
14. “World Is Mine” feat. Big Sean
15. “Phone Call with Breezy” (Skit)
16. “I Love You” feat. Chris Brown and Ty Dolla $ign
17. “Grandma” (Skit)
18. “Grandma”

A$AP Ferg machte erstmals 2012 als eines der führenden Mitglieder des New Yorker HipHop-Kollektivs A$AP Mob auf sich aufmerksam. Er wirkte an mehreren Stücken des Majorlabel-Debüts „Long.Live.A$AP“ seines Kollegen A$AP Rocky mit und unternahm ausverkaufte Konzertreisen mit seinem Kollegen, Rihanna sowie Drake.

>> Zur Website
>> Zur Facebook Page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.