ARAG präsentiert “Auf ins Leben” (Video)

KptnCook-2

Sponsored Articel

Den eigenen Laden aufmachen. Endlich mit dieser Idee Geld verdienen. Hinwerfen und neustarten. Einfach losfahren, bis die Straße zu Ende ist. Und dann trotzdem nicht anhalten. Solche Gedanken umspielen vermutlich die meisten. Nur macht’s dann irgendwie doch keiner. Klar, ab und an hört man von Leuten, die sich konsequent selbst verwirklichen. Aber … warum? Warum haben sie sich getraut den entscheidenden Schritt zu machen? Was muss passieren, damit man nicht nur davon redet – sondern es wirklich tut? Unter aufinsleben.de präsentiert die ARAG Versicherung derzeit mehrere dieser Wendepunkte. Zeigt reale Geschichten, von ebenso realen Menschen. Weil es um mehr geht, als nur zu versichern. Weil es darum geht zu verwirklichen. Echtes Leben. Echte Inspiration. Auf ins Leben.

KptnCook. Feierabend nach Rezept
.
„Stress, Hektik, erst spät in den Feierabend. Dann noch was Gesundes kochen? Ja. Klar …“. Wer kennt das nicht? Und dann betrat KptnCook die Bühne. Ein Start-up mit einer großen Vision: Menschen von Burger- und Dönerläden weglocken. Zurück an den Herd – für gesunde Ernährung, aller Alltagshektik zum Trotz. Eine Geschichte, die inspiriert.

Polina Marchenko, Eva Hoefer, Alex Reeg. Sie sind die drei Köpfe hinter KptnCook und quasi ihr eigenes Zielpublikum. Oft noch kurz vor Ladenschluss im Supermarkt, um ein paar Dinge einzukaufen. Aus der Überforderung heraus fast immer dasselbe gekauft und gekocht. Oder am Ende doch dem Ruf der Imbissbude gefolgt. Genau das wollen die drei Kapitäne mit ihrer App ändern. Ein ansprechend funktionales Design, Rezepte aus der Food-Blogger-Community, immer gesund, immer schnell.

Ob Low Carb oder vegetarisch, mit Fleisch, mit Fisch – die User haben die Wahl. Polina, Eva und Alex kochen, probieren, schreiben, fotografieren, programmieren. Alles in Eigenregie, mit Begeisterung und Leidenschaft.

MC Rene. Alles auf eine Karte.

Mc Rene-2

MC Rene gilt als Urgestein des deutschen Hip-Hop. Doch irgendwann kam ein Punkt, an dem er nicht mehr weiterkam. Kurzerhand tauschte er seine altes Leben gegen eine Bahncard, um künftig als Comedian durch die Republik zu ziehen. Eine echte Geschichte, ebenso verrückt wie inspirierend.

René El Khazraje, geboren 1976 in Braunschweig, deutsch-marokkanische Wurzeln. In den 90er Jahren machte er sich als MC Rene einen Namen im jungen deutschen Hip-Hop und gründete sein eigenes Label „Marraca$h Music“. Eine erfolgreiche Musik-Karriere, 2005 veröffentlichte er sein bis dato letztes Soloalbum „Der Letzte Marokkaner“. Dann wurde es still um MC Rene.

Plötzlich stand eine verrückte Idee im Raum. Aber sie fesselte ihn mehr und mehr: Comedy. Eine neue Karriere als Stand-up-Comedian. Warum auch nicht? Es würde zwar ein Start bei Null, doch wenn schon der Sprung ins kalte Wasser, dann richtig. Also kündigte Rene seine Wohnung, verkaufte und verschenkte Hab und Gut, lies das alte Leben komplett hinter sich. Mit einer Bahncard 100, einem Koffer und einer groben Idee zog er los…

ARAG – Auf ins Leben

> Twitter
> Facebook
> Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.