Anzeige: Audi präsentiert “#progressivepeople” | Conrad Fritzsch, what drives you? (Video)

Conrad Fritzsch 2

Das Motto der neuen tape.tv Kampagne: “Everybody is a curator“.


Audi präsentiert progressive Köpfe und fragt sie in einer Serie von Videoportraits: „What drives you?“ „Was treibt dich an?“. Die Gespräche mit den inspirierenden Persönlichkeiten über Ziele, Träume und Ideen finden an privaten, beruflichen und prägenden Orten statt.

Wer ebenfalls zu den #progressivepeople gehört, kann sein Projekt bei Audi teilen. Die interessantesten Projekte werden ausgewählt und 2015 in der social Video Kampagne mit einem eigenen Film vorgestellt. In Portrait Nummer zwei treffen wir Conrad Fritzsch, CEO & Founder von tape.tv.

Mit 23 Jahren war er bereits Gründer einer Werbeagentur. Nach vierzehn erfolgreichen Jahren aber, in denen er nach eigener Aussage „Menschen mit Dingen nervte, die keiner braucht“, erfand er sein Berufsleben neu. Gemeinsam mit seiner langjährigen Mitarbeiterin Stefanie Renner gründete er 2008 tape.tv.

Der geborene Berliner Conrad Fritzsch ist studierter Filmregisseur. Er liebt Geschichten, und natürlich Musik. Weil MTV irgendwann nur noch Dating Shows sendete, beschloss er, das Musikfernsehen neu zu erfinden. „Mit den guten Teilen des Fernsehens, also: hinsetzen, anschalten funktioniert. Und das kombiniert mit der Intelligenz des Netzes. Da findet man den ganzen Content, aber es fehlt die Kuration.“ Und genau das formuliert Conrad als die Idee von tape.tv: „Deine Musik findet dich!“ Und zwar in Form von kuratierten Playlists. Das können redaktionelle Empfehlungen von tape.tv Mitarbeitern sein, oder Playlists von Künstlern, Bands, aber natürlich und vor allem auch von Musikfans wie du und ich und Detlef Buck. Der Regisseur stellte seine persönliche Video Playlist kurz vor
Weihnachten im tape.tv Büro während des Drehs zu Conrads #progressivepeople Portrait vor.

Der digitale Shift zum Bewegtbild-Entertainment reizt Conrad für die Zukunft. „Bald gibt es keine Bildschirme mehr, dafür kann man auf jeder Tapete Filme gucken. Bewegtbild im Raum wird das große Thema. Und draußen laufen vielleicht Playlists zu dem, was du gerade erlebst.“ Conrad Fritzsch wird mit tape.tv dabei sein. Aber erst mal schmeißt er die Werbung von der Seite. Die hat ihn schon früher genervt.

Conrad Fritzsch

Bei Conrad Fritzsch zuhause fühlt man sich sofort: zuhause. Unaufgeregt möbliert, tolle Prints an der Wand, denn Conrad liebt Fotografie, sammelt jedoch nicht, wie er betont. Er besitzt aber einige sehr schöne Prints von Rudolf Hartmetz und Harald Hauswald, zwei ostdeutsche Fotografen, weil „Ich bin ja auch aus dem Osten!“.

Kraftwerk Cover

Plattencover waren mal Ikonen ihrer Zeit. Allen woran Kraftwerks „Menschmaschine“, die Conrad schon lange begleitet. Nach Vinyl kam die CD, und das Artwork wurde kleiner, dann verschwand es mit mp3 fast völlig. Conrad Fritzsch beschloss mit tape.tv der Musik wieder zu mehr Visualität verhelfen.

tape tv

Wenn das neue Büro fertig ist, wird bestimmt auch das Schild wieder angebracht.

Tape TV Dachkonzerte

Tape.tv veranstaltet regelmäßig Dachkonzerte, nicht nur in Berlin, auch mal in Hamburg auf dem Bunker am Millerntor. Von der Hamburger Band Rhonda um Sängerin Milo Milone, mit Gunnar Riedel, Offer Stock, Jan Fabricius und Ben Schadow, stammt auch der Song „That’s how I roll“ in diesem Video.

audi

Der Audi etron, den Conrad Probefahren wollte, könnte schon bald immer auf dem Parkplatz hinter der Platoon Kunsthalle in der Schönhause Allee stehen. „Die meisten Mitarbeiter kommen mit dem Fahrrad oder der U-Bahn. Aber ich überlege, ob ich einen Audi etron lease, den dann alle Mitarbeiter benutzen können. Wenn jemand doch mal ein Auto braucht.“

> Audi-City Berlin
> Webseite von Audi
> Facebook Account von Audi
> Youtube Channel von Audi
> Rhonda Music
> Link zu Tape TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.